islam.de - Druckdokument - Druckdatum: Montag, 06.04.20
http://www.islam.de/31969.php


islam.de - Alle Rechte vorbehalten

Montag, 10.02.2020


"Nie Wieder"

ZMD Vorsitzender Aiman Mazyek besuchte gemeinsam mit Dr. Muhammad al-Issa, Generalsekretär der Muslimischen Weltliga (MWL), die Gedenkstätte des Massakers von Srebrenica in Bosnien-Herzegowina

Am Sonntag, dem 9. Februar 2020, gedachte der ZMD gemeinsam mit einer hochrangigen Delegation unter der Leitung des Generalsekretärs der Muslimischen Weltliga, Dr. Al-Issa der Toden des Massengrabes in Srebrencia. Mehr als achttausend Muslime verloren damals im Laufe des Genozids an den Srebrenica lebenden Muslimen ihr Leben. Dieses abscheuliche "Verbrechen gegen die Menschlichkeit, ist das schlimmste Genozid in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg.




Aiman Mazyek erklärte Srebrenica: "Dieses beispiellose Verbrechen und dieser Völkermord an etwa 60.000 Bosniern wurde im Herzen Europas vor den Augen der internationalen Gemeinschaft und der Vereinten Nationen begangen. Mit diesem Besuch möchten wir ein Zeichen setzen, dass wir in der heutigen Zeit, in der Muslime und andere Minderheiten in Teilen der Europas erneut bedroht sind, dringend ein starkes gesamtgesellschaftliches Bündnis brauchen, um die Würde jedes Menschen, unabhängig von seiner Ehtnie, seinem Geschlecht, seiner Religion und seiner Hautfarbe schützen und respektieren. Srebrenica ist Mahnung und geichsam Warnung des #NieWieder und des Nichtvergessens"